Programm

14:00

Wir heißen Sie herzlich willkommen im Atrium der Hauptstadt-Repräsentanz von Microsoft mitten in Berlins Mitte. Den ersten Tag läuten wir ein, in dem wir die Herausforderungen und Trends für die Zukunft erörtern, lassen Sie sich in einem ungewöhnlichen Setting von spannenden Impulsen inspirieren und netzwerken Sie mit Gleichgesinnten.

14:00 bis 14:45
Challenge

Die Kommunikationsbranche steht vor gewaltigen Herausforderungen, veränderte Kommuniktionswelten, Digitalisierung, Vertrauensverlust. Es bedarf einer Neuausrichtung der Branche, die Bewährtes und Erfolgreiches berücksichtigt - aber unter neuen Vorzeichnen definiert: strategisch, agil, digital.

Prof. Dr. René Seidenglanz

Quadriga Hochschule Berlin
Vizepräsident
14:45 bis 15:20
Digitalization

Im Zeitalter der digitalen Medien sind wir konfrontiert mit Lügen, Fake News und Verschwörungstheorien: Bullshit ist überall. Vermehrt muss auch die Unternehmenskommunikation darauf antworten und vorbereitet sein, denn der Begriff steht für all das, was falsch, irreführend oder einfach so dahergesagt ist. Mit der viralen Verbreitung von Bullshit, vor allem in den sozialen Netzen, gerät die Demokratie in Gefahr.

Philipp Hübl erklärt, inwiefern uns Stammesverhalten und unkritisches Denken für Bullshit anfällig machen und warum uns  Fakten nicht egal sein dürfen. Er zeigt auf, wie die PR resistenter wird und sich schützen kann. Bullshit-Resistenz in der Tradition der Aufklärung bedeutet: „Die Verantwortung für die Wahrheit liegt bei jedem Einzelnen selbst.“

Philipp Hübl

Philosoph und Autor
15:20 bis 15:55
Strategy

Die besten Experten und Start-ups wollen für Unternehmen arbeiten, die Probleme von Menschen lösen. Investoren verlangen Beiträge zum Gemeinwohl, gesellschaftliche Stakeholder sowieso. Führungskräfte brauchen Klarheit über das WARUM (Purpose), um das WIE (Kultur) und WAS (Geschäftsprozesse) zukunftsfähig zu gestalten. 

Christopher Storck

Quadriga Hochschule Berlin
Professor für Strategie und Kommunikations Management
15:55 bis 16:30
Challenge

Wie sieht die PR der Zukunft wirklich aus? Welche Entwicklungen sich abzeichnen und welche Trends nachhaltig sein werden hat eine internationale Studie der Quadriga Hochschule Berlin zum ersten Mal wissenschaftlich fundiert untersucht. Ana Adi gibt einen exklusiven Einblick in die Ergebnisse ihrer Untersuchungen und einen konkreten Ausblick auf die PR 2025. PR-Profis von heute müssen genau diese Entwicklungen kennen, um ihre Teams und Aufgaben schon heute zukunftsfest auszurichten.

Prof. Dr. Ana Adi

Quadriga Hochschule Berlin
16:30 bis 20:00
Agility

Vision PR soll Ihnen nicht nur wertvolles Wissen und Rüstzeug mitgeben, mit denen Sie die PR-Herausforderungen meistern: Vision PR soll Sie zum Teil eines starken Netzwerkes machen, das weit über diese Veranstaltung hinauswirkt, denn den Herausforderungen begegnen Sie am besten gemeinsam. Hier haben Sie die Chance, Gleichgesinnte zu treffen, sich zu vernetzen, einen intensiven Austausch mit anderen PR-Visionären zu starten und Visionen gemeinsam weiterzuentwickeln. Das hier ist nur der Anfang!

Prof. Dr. Alexander Gutzmer

Quadriga Hochschule Berlin
Professor Corporate Communications
10:00

Am zweiten Tag heißen wir Sie herzlich im Quadriga Forum am Werderschen Markt willkommen. Die Impulse des ersten Tages werden mit Praxis-Beispielen und weiteren inpspirierenden Zukunfts-Themen ergänzt.

10:00 bis 10:15
Welcome

Prof. Dr. Alexander Gutzmer

Quadriga Hochschule Berlin
Professor Corporate Communications
10:15 bis 11:50
Digitalization

Connecting Intelligences - was wir lernten, als wir eine “Inspirational AI” bauten 

Der renommierte Berliner Maler Roman Lipski arbeitet seit drei Jahren mit seiner künstlich intelligenten Muse A.I.R., die ihn in seinem künstlerischen Schaffen inspiriert, augmentiert und ihn auffordert, an neue Grenzen zu gehen. Nun präsentieren wir die neueste Generation der Muse, die auf generativen Netzwerken basiert und eine intuitive und fließende Interaktion zwischen Künstler und AI ermöglicht. Mit Conditional Generative Adversarial Networks, kurz cGANs, im Kern übersetzt A.I.R. Skizzen direkt in neue Inspirationen, Facetten und Bilder. Während der Algorithmus selbst mathematisch komplex und für das menschliche Verständnis nicht leicht zugänglich ist, veranschaulicht Lipskis neuer Ansatz der Muse, wie neugieriges Entdecken und Experimentieren zu intuitivem Verstehen und letztendlich zum Vertrauen in eine neue Generation von Werkzeugen, in künstliche Intelligenz an sich, führen kann. Erklärbarkeit durch Interaktion, Vertrauen über Zeit. In unserem Vortrag tauchen wir tief in die technische Ebene ein und teilen die Erfahrungen, die wir in "den Zwischenräumen" von Roman und seiner artifiziellen Muse, von menschlicher und künstlicher Intelligenz, gemacht haben. Und das ist erst der Anfang.....

Klaas Bollhoefer

Birds on Mars
Gründer und Geschäftsführer
10:50 bis 11:25
Strategy

Vorreiter in Sachen digitaler Kommunikation sind häufig nicht die großen Konzerne, sondern die Politik. Zielgruppengerechte Ansprache, klare Botschaften, Emotionalisierung und das alles unter maximaler Ausnutzung der Möglichkeiten, die Digitalisierung heute bietet. Mario Voigt hat aus den vielfältigen Best Practises politischer Kommunikation und Kampagnen 10 Learnings identifiziert, von denen jeder PR-Verantwortliche auch in anderen Bereichen profitieren kann. Voigt tut das aus einer Innensicht heraus, schließlich gehört er selbst zu den besten digitalen Wahlkämpfern Deutschlands, hat für die CDU sowohl die letzte Bundestags- wie die Europawahl digital mitgestaltet.

Prof. Dr. Mario Voigt

Quadriga Hochschule Berlin
11:55 bis 12:30
Digitalization

Always on – das Internet trägt inzwischen fast jeder bei sich und ist nahezu ständig ansprechbar. Viele Unternehmen haben diese Chance erkannt und kommunizieren aktiv wie nie zuvor, hadern jedoch mit der geringen Effizienz standardisierter Ansprachen.

Personalisierung und Individualisierung von Inhalten verspricht da Abhilfe – von Wettbewerbsvorteilen bis hin zu einer höheren Erfolgsquote. Doch die Umsetzung stellt aufgrund des enormen Aufwands und der benötigten menschlichen Ressourcen eine große Herausforderung dar. Mit der automatisierten Erstellung von Texten bietet sich zum einen eine skalierbare Chance, kontextuelle Inhalte individuell zu präsentieren, und zum anderen neue Perspektiven durch eine konsequente Internationalisierung mit mehreren Weltsprachen.

Saim Alkan

AX Semantics
CEO
11:55 bis 12:30
Digitalization

Automatisierte Kommunikation hat das Potenzial, Standardprozesse massiv zu vereinfachen und PR-Ressourcen sinnvoll zu platzieren. Selbst längere Texte können heute schon automatisch generiert werden. Ist dies das Ende von Kreativität und Individualität – und werden Pressesprecher zunehmend durch einen Roboter ersetzt? Fakt ist, mit alt hergebrachten Ansätzen kann heute kein Stakeholder mehr ausreichend schnell und zielgerichtet angesprochen werden. Automatisierung bietet einen technologischen Unterbau, der die Kommunikationsarbeit revolutionieren kann und gleichzeitig PR-Einheiten vor ganz neue Herausforderungen stellt. Für Carola Grimminger ist ein Paradigmenwechsel längst überfällig.

Carola Grimminger

Inventive Marketing
Communications & Marketing
12:35 bis 13:10
Challenge

Wenn wir Kommunikationsexperten mit-sprechen, mit-führen und mit-verändern wollen, müssen wir uns selbst hinterfragen: Was befähigt uns dazu, als Disziplin, als Gruppe, als Individuen? Der Hang zum Status Quo ist auch in der Kommunikationsbranche verbreitet. Wir wollen Transformation fördern, aber transformieren uns selbst nicht. Vielfalt ist ein Konzept, aber keine Praxis. Das Ähnlichkeitsprinzip regiert Recruiting und Talentförderung. Das viel besprochene Silo-Denken soll flexibler Kollaboration Platz machen, doch es scheitert an Sitzordnungen, Betriebsräten und Arbeitszeitmodellen. Neue Wege denken fällt leicht, sie zu beschreiten schwer. Vielfalt und die Auseinandersetzung mit anderen Denkweisen ist conditio sine qua non für die kontinuierliche Erneuerung unseres Berufsstands.

Cornelia Kunze

Global Women in PR Germany
1. Vorsitzende des Vorstands
15:10 bis 16:10
Agility

In diesem Workshop geht es darum, die agile Organisation auf- und auszubauen. Welchen Einfluss hat agiles Arbeiten auf die Erfolge der Kommunikation, welche Anforderungen werden an das Management und das Team gestellt? 

Eckhard Klockhaus

Imory
15:10 bis 16:10
Agility

Agile Workflows haben die Geschäftswelt im Sturm erobert. Die Praxis, Projekte zu zerlegen, in Iterationen zu arbeiten und Flexibilität und Zusammenarbeit Priorität einzuräumen, steigert die Produktivität und erhöht die Innovationskraft.

Unternehmen benötigen einen Arbeitsplatz, der agile Workflows ergänzt, indem er einen flexiblen Raum bietet, der selbst in mehrere Elemente unterteilt ist, verschiedene Aufgaben unterstützt und die Zusammenarbeit fördert.

Agile Workspaces sind hochgradig vernetzte Umgebungen, die den Bedürfnissen verschiedener Arbeitsstile entsprechen. Philipp Tidd zeigt Ihnen in diesem Workshop, wie verbesserte Arbeitsumgebungen zu einer Leistungssteigerung führen können.

Philip Tidd

Gensler
Director Germany, Principal
15:10 bis 16:10
Strategy

„Content ist King“ - in den sozialen Medien ist diese einfache Regel wichtiger denn je. Denn gerade dort steht Kommunikation unter dem enormen Druck, präzise, knapp und schnell zu sein und konkurriert mit Millionen anderer Inhalte um immer geringer werdende Aufmerksamkeitsspanne. Wie es gelingt, trotz all dieser Herausforderungen Content zu kreieren, „that sticks“? Das erarbeitet Ana Adi mit Ihnen gemeinsam in einer spannenden, interaktiven Session.

Prof. Dr. Ana Adi

Quadriga Hochschule Berlin
15:10 bis 16:10
Strategy

Für viele Unternehmen sind Chatbots das Versprechen, die gestiegenen Ansprüche im Kundenservice bewältigen zu können. Zunehmend finden sie auch in der klassischen Unternehmenskommunikation, in Standardprozossen sowohl mit internen und externen Stakeholdern Verwendung. In diesem Workshop lernen Sie die Technologiefortschritte kennen, die zur Entwicklung von Chatbots geführt haben – und damit auch ein unabdingbares Verständnis der Materie und der Potenziale für den Einsatz von Chatbots. Sie lernen, wie Sie diese in Ihrer Organisation einsetzen können und wie der Prozess von der Idee bis hin zum einsatzbereiten Chatbot gestaltet wird.

Patrick Zimmermann

knowhere
Geschäftsführer
16:40 bis 17:40
Strategy

Aktivisten nutzen die Spielarten zielgerichteter, effektiver Kommunikation besonders aggresiv aus. Radikal formulierte Zielstellungen, massiv konzertierte Aktionen, Mobilisierung und Medienwirkung. Unternehmen und andere Organisationen lernen aus diesen Erfahrungen und greifen solche Aktions- und Kommunikationsstrategien auf. Wie radikal ist dieses Konzept, welche Risiken verbinden sich damit und wie sollten Kommunikatoren damit umgehen und arbeiten?

Prof. Dr. Ana Adi

Quadriga Hochschule Berlin
17:40 bis 18:15
Strategy

Digitalisierung, Automatisierung, Beschleunigung, Effizienz – das sind Schlagworte einer PR der Zukunft. Wird Kommunikation immer technischer und kälter? Übernimmt irgendwann der Roboter? Das Gegenteil ist der Fall. Während Standardprozesse zunehmend automatisiert sind, werden Ressourcen für Kreativität, Individualität und direkten Austausch frei. Der Beitrag von Christian Arbeit zeigt, dass Authentizität ein zeitloser Wert ist, der Kommunikation heute und auch in Zukunft erfolgreich macht. Sein FC Union Berlin ist ein Beispiel dafür, wie gelebte Werte und Charakter eine ganze Organisation fest mit ihren Stakeholdern verbinden können und ein lebendiges Unterstützer-Netzwerk entsteht.

Christian Arbeit

1. FC Union Berlin
Geschäftsführer Kommunikation
18:15 bis 18:30
Challenge

Good Bye

Prof. Dr. Alexander Gutzmer

Quadriga Hochschule Berlin
Professor Corporate Communications

Prof. Dr. René Seidenglanz

Quadriga Hochschule Berlin
Vizepräsident